Mitteilungen der Schulleitung

Nach Datum

Auszug aus der Schulmail vom MSB NRW vom 01.12.2021

Maskenpflicht am Sitzplatz

Die Maskenpflicht am Sitzplatz wird nach gründlicher Abwägung aller
Gesichtspunkte ab morgen, 2. Dezember 2021, wieder eingeführt. Die
Coronabetreuungsverordnung wird dementsprechend geändert.”

 

Die gesamte Schulmail können Sie unter dem folgenden Link aufrufen.

https://www.schulministerium.nrw/01122021-maskenpflicht-am-sitzplatz

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie bereits in der Presse zu lesen war, beginnt nach Pfingsten wieder die Schule. Laut SchulMail vom 19.05.2021 des MSB findet die Pfingstwoche ab kommendem Mittwoch im Wechselunterricht (08:10 bis 13:30 Uhr, für die Oberstufe nach regulärem Plan) statt.

Das bedeutet für die Gesamtschule Wenden:

Oberstufe:

Die Jahrgangsstufe Q 1 hat weiterhin vollen Präsenzunterricht, gleiches gilt ab dem 26.5.2021 für die Jahrgangsstufe EF. Die auch vor dem Distanzunterricht getroffenen Regelungen zum Hygienekonzept, zur Gruppenaufteilung und zu den Pausen bleiben bestehen. Es gilt für beide Jahrgänge der aktuelle Stundenplan des zweiten Halbjahres.

Sekundarstufe 1:

Mittwoch, 26.05.2021

Wir starten mit den Gruppen 1 der Klassen 5 bis 9 in den Wechselunterricht.
Der Jahrgangang 10 hat seinen letzten Intensivtag “Mathe”.

Donnerstag, 27.05.2021

Die Gruppe 2 der Jahrgänge 5 bis 7 besucht die Schule. Die Jahrgänge 8 und 9 bleiben wegen der ZP 10 komplett in Distanz-Unterricht.
Der Jahrgang 10 schreibt die ZP 10 Mathe.

Freitag, 28.05.2021

Die Gruppe 1 der Jahrgänge 5 bis 7 besucht die Schule. Die Gruppe 2 der Jahrgänge 8 und 9 besucht die Schule. Der Jahrgang 10 bleibt komplett in Distanz-Unterricht.

Ab Montag, 31.05.2021

Bei prognostiziertem Inzidenz-Verlauf kehren alle SuS an die Gesamtschule Wenden zurück. Vermutlich im derzeit gültigen Stundenplan von 08:10 bis 13:30 Uhr. Eine Rückkehr in den Ganztag wird zeitnah kommuniziert.

Für die Schulleitung Dr. M. Völkel

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

leider müssen wir  Ihnen mitteilen, dass die Gesamtschule Wenden am Montag, 17.05.2021 noch nicht in den Wechsel-Unterricht starten kann.

Am Mittwoch, 12.05.2021 lag der aktuelle Inzidenz-Wert bei 179. 

Eine Öffnung der Schule ist erst nach einem werktäglichen Unterschreiten eines Wertes von 165 nach 5 aufeinanderfolgenden Tagen möglich. Der Start der Schule wird jeweils ein Montag sein, Ausnahme die Pfingstwoche.

Einzig die Abschlussklassen (10er, 12er) werden in diesen Tagen in Präsenz an der Schule sein. Gleichzeitig finden am 19., 20. und 27. Mai die Zentralen Prüfungen statt.

Da die Abschlussprüfungen in Kleingruppen geschrieben werden, sind an diesen Tagen die Jahrgangsstufen 8 und 9 auf alle Fälle im Distanz Unterricht.

Wir uns zeitnah bei Ihnen melden, wenn die Schule wieder den Wechsel-Unterricht geht.

Für die Schulleitung

Dr. M. Völkel

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, unter dem folgenden Link können Sie die gesamte Schulmail vom 22.04.2021 des MSB NRW online abrufen:

https://www.schulministerium.nrw/22042021-informationen-zum-schulbetrieb-ab-26-april-2021

Hier können Sie sich die Schulmail als Dokument herunterladen:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, Liebe SchülerInnen und Schüler,

das vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen
Lage von nationaler Tragweite (Bundesgesetz) tritt nach Verabschiedung durch den Bundestag und den Bundesrat am Freitag in Kraft.
Die neuen, bundesweiten Regelungen betreffen auch die Schulen. Ab einem Inzidenzwert über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen, wechseln die Schulen in den Distanzunterricht, Ausnahmen bilden lediglich die Abschlussklassen.

Da dies für den Kreis Olpe der Fall ist, gilt für die Organisation des Unterrichts ab Montag, 26.04.2021 demzufolge, dass sich für die Jahrgangsstufen 10 und Q1 nichts ändert. Der Unterricht findet in Präsenz und nach den bisher gültigen Stundenplänen weiterhin statt. Auch der Klausurplan der Jahrgangsstufe Q1 bleibt in Kraft.

Die Klassen der Jahrgangsstufe 10 kommen weiter wie bisher in den Gruppen 1 und 2 im Wechsel. Für den Jahrgang 10 endet der Unterricht um 13.30 Uhr.

Für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 und EF gilt:

Alle Klassen und Kurse werden bis auf weiteres im Distanzunterricht über die Classrooms versorgt. Es gilt auch hier der bisherige Stundenplan, so dass in den Jahrgangsstufen 5 bis 9 die beiden Unterrichtsstunden des Nachmittags am Montag, Mittwoch und Donnerstag in die 5. und 6. Stunde fallen. Der Online-Unterricht der Jahrgangsstufe EF richtet sich nach dem regulären Stundenplan.

Videokonferenzen für Online- Unterrichtsstunden finden nur in den Stunden des Stundenplans statt. Ich weise darauf hin, dass einige Kolleg*innen leider derzeit erkrankt sind und es deshalb zu Verzögerungen bzw. Vertretungen in einzelnen Classrooms kommen kann.

Weiteres zur Beachtung:

Mit Entfall der Unterrichtsstunden am Nachmittag (Montag, Mittwoch, Donnerstag) soll den Schüler*innen Gelegenheit zur Übung und Vertiefung gegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass nach Wiederbeginn des Präsenzunterrichts nach jetzigem Stand Klassenarbeiten (1 Klassenarbeit, Jahrgänge 5-9 und EF) geschrieben werden können.

Auch der Klausurplan der EF wird sofort bei einer Rückkehr in den Präsenzunterricht wieder aufgenommen, Ersatztermine für während des Distanzlernens entfallene Klausuren im Jahrgang EF werden über die Jahrgangsstufenleitungen mitgeteilt. Des Weiteren bleiben die Termine für die Abschlussprüfungen der Klassen 10 bestehen.

Für Kinder aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 kann auf Wunsch der Eltern eine Notbetreuung eingerichtet werden. Bitte wenden Sie sich dazu wie bisher telefonisch an die Schule oder per Mail an monika.voelkel@gewenden.de.

Mit freundlichen Grüßen Die Abteilungsleitungen

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, unter dem folgenden Link können Sie die gesamte Schulmail vom 14.04.2021 des MSB NRW online abrufen:

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/14042021-schulbetrieb-im-wechselunterricht-ab-montag

Oder sich hier als Dokument herunterladen:

Wechselunterricht an der Gesamtschule Wenden

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

am Montag, 19.04.2021 soll laut Beschluss des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen die Schule wieder im Wechsel-Unterricht starten.

Am Montag starten die 2.Teile (hintere Alphabet-Hälfte) der einzelnen Klassen mit dem Unterricht. Der Stundenplan von vor den Ferien hat weiterhin seine Gültigkeit. Der Präsenzunterricht ist an eine Test-Pflicht gebunden. (Siehe Schulmail)

Jahrgang 5 bis 9:

  • Der Unterricht für die Jahrgänge 5 bis 9 findet im Wechselunterricht statt.
  • Die Testtage werden immer Montag/Mittwoch bzw. Dienstag/Donnerstag stattfinden. In der ersten Stunde führen Ihre Kinder einen Selbsttest durch.

Es wäre sehr nett, wenn Sie Ihrem Kind eine Wäscheklammer mitgegeben könnten, um das Test-Probenröhrchen zu fixieren. Wie auch schon vor den Ferien, werden wir Sie bei einem positiven Test kontaktieren, um Ihre Kinder abzuholen.

Des Weiteren möchte ich Ihnen mitteilen, dass Klassenarbeiten (Jg. 5 bis 9) ab dem 03.05.2021 wieder möglich sind. Die Arbeiten werden in A und B-Gruppen aufgeteilt, sind inhaltlich aber nahezu identisch.

Oberstufe – EF und Q1:

  • Die EF kommt im kompletter Stärke in die Schule – Testtage: Dienstag und Donnerstag, AUSNAHMEWiederbeginn nach den “Osterferien” Hier findet die Testung am Montag, den 19.04.2021 und am Donnerstag statt. In der darauffolgenden Woche greifen die Testtage Dienstag und Donnerstag.
  • Die Q1 kommt wie gehabt in kompletter Stärke in die Schule – Testtage: Montag und Mittwoch

Leider können wir am kommenden Montag nicht wie zuletzt angekündigt wieder mit Unterricht in Präsenz starten. Die Landesregierung hat auf Grund der „unsicheren Infektionslage … entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler … ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterrichtstattfinden wird. … Ausgenommenhiervon bleiben ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen…“. Dazu zählt auch die Jahrgangsstufe Q1(aus Schulmail vom 8.04.2021)

 

Für die Organisation ab Montag, 12.04.2021, gilt demzufolge, dass sich gemäß der Mitteilung vom 25.03.2021 für die Jahrgangsstufen 10 und Q1 nichts ändert. Der Unterricht findet in Präsenz statt.

Jg. Q1:Der Jahrgang wird in den Kursen voll umfänglich im Präsenzbetrieb unterrichtet. Nähere Informationen erfolgen ggf. über die Jahrgangsstufenleitungen.

Jg. 10: Die Klassen kommen in den Gruppen 1 und 2 im Wechsel (Achtung: Gruppe 1 startet am Montag!) Es gilt der Stundenplan ebenfalls wie vor den Ferien – Unterrichtsende ist also um 13.30 Uhr.

Für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 und EF gilt:

Alle Klassen und Kurse werden während der gesamten Woche im Distanzunterricht über die Classrooms versorgt. Es gilt auch hier der Stundenplan wie vor den Ferien, d.h., dass die beiden Unterrichtsstunden des Nachmittags am Montag, Mittwoch und Donnerstag in die 5. und 6. Stunde fallen. Videokonferenzen für Online-Unterrichtsstunden finden nur in den Stunden dieses Stundenplans statt. Ich weise darauf hin, dass einige Kolleg*innen leider derzeit erkrankt sind und es deshalb zu Verzögerungen bzw. Vertretungen in einzelnen Classrooms kommen kann.

 

Weiteres zur Beachtung:

Mit Entfall der Unterrichtsstunden am Nachmittag (Montag, Mittwoch, Donnerstag) soll den Schüler*innen Gelegenheit zur Übung und Vertiefung gegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass nach einer angemessenen Zeit nach Wiederbeginn des Präsenzunterrichts nach jetzigem Stand Klassenarbeitengeschrieben werden können. Desgleichen bleiben die Termine für die Abschlussprüfungen der Klassen 10 bestehen.

 

Für Kinder aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 kann auf Wunsch der Eltern eine Notbetreuungeingerichtet werden. Bitte wenden Sie sich dazu wie bisher telefonisch an die Schule oder per Mail an m.voelkel@gewenden.de.

 

!!TESTPFLICHT!!

Vor den Ferien haben Schüler*innen ein freiwilliges Testangebot zur Selbsttestung erhalten und erfreulicherweise überwiegend auch angenommen. Laut Schulmail vom 8.04.2021 „wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. … Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertests), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“

Wie bereits vor den Ferien angekündigt, finden die Tests für Gruppe 1 der Klassen 10 sowie für den Jahrgang Q1 am Montag und Mittwoch und für Gruppe 2 der Klassen 10 am Dienstag und Donnerstag dieser ersten Woche statt. Bei Ausweitung des Präsenzunterrichts für die Klassen 5 bis 9 und Jahrgang EF wird entsprechend wöchentlich verfahren.Wie nun mitgeteilt entfällt die Freiwilligkeit, Lehrkräfte und anderes Personal dürfen sich nun auch in der Schule testen lassen. Trotz allen Aufwands und Herausforderung organisatorisch, zeitlich und sicherlich auch emotional für alle Beteiligten gehen wir davon aus, dass wie vor den Ferien ein reibungsloser Ablauf möglich sein wird.

 

Und wieder einmal muss ich mitteilen, dass nichts „normal“ läuft – denn dass der beschriebene Schulbetrieb „das neue Normal“ ist kommt nicht in Frage. Schule ist Schulgemeinschaft und lebt von den Begegnungen, dem Miteinander, den persönlichen Zuwendungen, Blicken, Kontakten. Digital ist das nicht genau so umzusetzen. Das merken wir alle und es strengt uns an. Damit wir aber „unser Normal“ wiederbekommen brauchen wir unsere Gemeinschaft und halten auch in der Distanz zusammen und gehen auf Abstand, wenn wir uns sehen. So wird weiter gelernt und wir wachsen daran.

Die Tests sind nun Pflicht. Wenn ein Schnelltest dann „positiv“ anzeigt, dann kann es keine Teilnahme am Unterricht geben, bis ein negatives Testergebnis vorliegt. Auch in Zeiten vor der Pandemie wurden Schüler*innen von Eltern abgeholt und haben den Schultag nicht beendet. Die Tücke von Covid-19 liegt oft in der Symptomlosigkeit. Die Tests können hier helfen. Bei positivem Ergebnis sind Ansteckungen möglich, also muss man noch vorsichtiger miteinander umgehen als ohnehin. Besonders vorsichtig gehen wir dabei aber miteinander um, damit kein Gefühl von Ausgrenzung, sondern von Verantwortung und Mitgefühl entsteht. Ich bitte alle Eltern und Erziehungsberechtigten auch in der Familie darüber zu sprechen und zu organisieren, dass Sie telefonisch erreichbar sind und Ihr Kind bei einem positiven Testergebnis zeitnah aus der Schule abgeholt werden kann.

 

Ich danke Ihnen für Ihre Mithilfe – wir blicken auch mit und dieser Situation, die uns wieder alles abverlangt, fit in die Zukunft.

Bleiben Sie und bleibt ihr gesund.

Julia Cruz Fernandez

-Schulleiterin-

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einer langen Phase des ausschließlichen Distanzlernens beginnt der Schulbetrieb für alle Jahrgangsstufen am Montag, 15.03.2021. Aus der Schulmail von heute, 5.03.2021:

Ab Montag, den 15. März 2021, kehren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe und der entsprechenden Semester der Weiterbildungskollegs wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück.“

Der „eingeschränkte Präsenzunterricht“ bedeutet im Falle unserer Schule, dass die Klassen 5 bis 9 durch die Abteilungsleitungen in je zwei konstante Gruppen aufgeteilt werden und im täglichen Wechsel zur Schule kommen (also 1 Tag Präsenzunterricht in der Schule, 1 Tag Distanzlernen zu Hause).

Für den Jahrgang 10 gilt diese Regelung bereits und wird weiter fortgeführt.

Die Jahrgangsstufe EF kommt zum regulären Kursunterricht ebenso wie es für die Jahrgangsstufe Q1 bereits der Fall ist.

Für alle gilt (weitestgehend) der laufende Stundenplan des 2. Halbjahres. Es findet allerdings nur Unterricht in der festen Gruppe statt. Die äußere Differenzierung in Erweiterungs- und Grundkurse bzw. der Unterricht im Wahlpflichtfach oder der weiteren Fremdsprache oder in anderen differenzierten Fächern darf in der Sekundarstufe I laut Ministerium nicht stattfinden.                                                                                         Der Ganztagsbetrieb wird für die Klassen 5 bis 10 nur eingeschränkt stattfinden.

Diese Regelung gilt zunächst bis zu den Osterferien.

Die Gruppe Ihres Kindes und weitere Informationen erhalten Sie in den kommenden Tagen.

Wir freuen uns, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler wiedersehen können, wollen aber auch sehr vorsichtig sein und uns an die Regeln zu Abstand und Hygiene halten.

Es grüßt Sie und euch herzlich

 

 

 

Julia Cruz Fernandez

-Schulleiterin-

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige,  liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 und 9,

 

leider müssen wir die Berufsfelderkundung 2021  (Jg 8) sowie den 2. Teil des Betriebspraktikums (Jg.9) coromabedingt absagen.

 

Entsprechende Informationen entnehmen sie bitte den angehängten Dokumenten.

Berufsfelderkundung: InfoBFE2021-1

Betriebspraktikum Teil 2: InfoSBPTeil2250221-2

Mit freundlichen Grüßen

i.A.  Dieter Karrasch  – Stellv. Schulleiter –

ZEUGNISAUSGABE  AM FREITAG, 29.01.2021

 Mittlerweile wurde durch Erlass und Information des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) mitgeteilt, dass der Termin 29.01.2021 zur Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für das laufende Schuljahr 2020/21 bleibt.

Die Corona-Schutzmaßnahmen müssen dabei selbstverständlich eingehalten werden. Wir sind eine große Schule mit vielen Beteiligten. Daher verfahren wir bei der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse nach folgendem System:

  • Die Zeugnisse sollen von nur einer Person abgeholt werden (Erziehungsberechtigte(r)/Elternteil oder Schüler/in).
  • Die Zeugnisse werden durch die Klassen- bzw. Jahrgangsleitungen nahezu kontaktlos durch die Fenster der Außenräume in Ebene 0 ausgegeben. (Vom Parkplatz aus am Soccerfeld vorbei links auf den unteren Schulhof).
  • Zur Orientierung wird während der jeweiligen Zeit ein Plakat mit der Klassenbezeichnung an einem Fenster des Abholraumes (Klasse a, b, c, d, e) angebracht.
  • Die Zeugnisse müssen zu folgenden Zeiten abgeholt werden:

Jahrgang 5:  9.00 bis 9.30 Uhr

Jahrgang 6:  9.30 bis 10.00 Uhr

Jahrgang 7:  10.00 bis 10.30 Uhr

Jahrgang 8:  10.30 bis 11.00 Uhr

Jahrgang 9:  11.00 bis 11.30 Uhr

Jahrgang 10: 11.30 bis 12.00 Uhr

Jahrgang 11/EF und Jahrgang 12/Q1: ab 12.00 Uhr

Wir bitten für diese Vorgehensweise um Ihr Verständnis. Wir möchten in der jetzigen Situation Kontakte reduzieren und so dazu beitragen, dass möglichst bald wieder ein Schulbetrieb mit vielen Kontakten laufen kann. Das ist für uns alle wichtig.

Bleiben Sie gesund und gelassen.

 Herzliche Grüße                                                                                                             

die Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich wünsche allen Beteiligten unserer Schulgemeinschaft ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes NEUES JAHR 2021.

Leider kann der Schulbetrieb nicht so starten, wie wir es uns alle gewünscht haben. Die Infektionszahlen durch das Corona-Virus lassen ein Zusammentreffen so vieler Menschen wie in der Schule nicht zu. Wir werden auch diese Phase, die derzeit bis zum 31.01.2021 gilt, gemeinsam durchstehen – und Schule machen. Der Unterricht findet im für alle Jahrgangsstufen durchgängig im Distanzlernen statt. Wir wissen, dass dies für alle Familien und in erster Linie für die Kinder und Jugendlichen eine große Herausforderung ist, die viel Organisation, noch mehr (Selbst-)Disziplin und Engagement braucht.

Wir haben uns daher in Anlehnung der bisherigen Erfahrungen einen „Fahrplan“ überlegt, mit dem wir hoffentlich alle erreichen und Lernen trotz der äußeren Bedingungen gut stattfinden kann. Die Schulmail des Ministeriums für Bildung und Schule (MSB) hat unsmittlerweile erreicht und gezeigt, dass unsere Planungen und Vorbereitungen treffend sind.

Im Folgenden fasse ich für Sie einige Aspekte zusammen. Für alle Vorgehensweisen gilt, dass der Kommunikationsweg vor allem über die bekannten, digitalen Classrooms verläuft. Darüber hinausgehende Fragen etc. Ihrerseits können Sie per Classroom oder per Mail an die Klassenleitung stellen (oder per E-Mail an die  jeweilige Abteilungsleitung bzw. an die Schulleitung):

Oberstufe:                                                                                                                 

Die Classrooms der einzelnen Fächer bzw. Kurse werden digital so bedient, wie es sich in der Vergangenheit bewährt hat.

Jahrgangsstufe 10:     

Alle Fächer des Stundenplans werden über die Classrooms durch die Fachlehrer*innen digital bedient. 

Klassen 8 und 9:                                                                                                            

Pro Tag müssen drei Classrooms eingesehen bzw. bearbeitet werden. In diese „reingucken und arbeiten“ ist also Pflicht an dem Tag (freiwillig mehr ist erlaubt :-)). Diese Classrooms richten sich nach dem aktuellen Stundenplan der Klasse. Die jeweilige Klassenleitung legt diese Fächer von Montag bis Freitag fest (Mitteilung über Info-Classroom).

Klassen 5 bis 7: 

Pro Tag bearbeiten die Schüler*innen zwei Classrooms. In diese „reingucken und arbeiten“ ist also Pflicht an dem Tag (freiwillig „mehr“ ist erlaubt :-)). Diese Classrooms richten sich nach dem aktuellen Stundenplan der Klasse. Die jeweilige Klassenleitung legt diese Fächer von Montag bis Freitag fest (Mitteilung über Info-Classroom).

Zu den FÄCHERN für die Klassen 5 bis 9:   

Es erfolgen keine Aufgaben aus Sport sowie Arbeitslehre (also HW und Tc, das nicht WP ist).

Die Fächer Kunst, Musik, Religion+Prakt.Philosophie und Gesellschaftslehregeben ein kleines Projekt für den gesamten Zeitraum Januar in ihren jeweiligen Classroom. Das Projekt wird im (hoffentlich) Präsenzunterricht Anfang Februar vorgestellt, mit Ergebnissen bearbeitet etc. Es gibt also kein Abgabedatum bis 31.01.2021.

Die Fächer Deutsch / Englisch / Mathematik / die Fächer aus WP / Naturwissenschaften bzw. einzeln Biologie / Physik / Chemie sowie die zusätzlichen Sprachen Spanisch und Französisch erfolgen in Anlehnung an den Stundenplan der jeweiligen Jahrgangsstufe bzw. Klasse und dem Zeitraum Januar 2021 in der Regel als Wochenplan über die Classrooms. Als Abgabedatum gilt (wenn gefordert) der Freitag der jeweiligen Woche. Die Auswahl bzw. die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt wie oben beschrieben (2 Classrooms pro Tag für 5 bis 7 und 3 Classrooms pro Tag für 8 und 9).

Online-Unterricht und Videos: 

Der Kontakt zu den Lerngruppen ist uns sehr wichtig. Auch wenn „online“ ein Zusammentreffen und –lernen „live“ nicht ersetzen kann, soll daher auch Unterricht online stattfinden. Die Informationen und Termine dazu erfolgen über die Fachlehrer*innen. Der Unterricht findet dann in der Regel genau in der Zeit statt, wenn das Fach auf dem Stundenplan des angekündigten Tages steht. Sollte es zusätzliche Erklärvideos durch die Lehrkräfte geben, werden diese bzw. ein Link dazu über den Classroom des jeweiligen Fachs hochgeladen.

Notbetreuung: 

Wenn es Ihnen möglich ist, lassen Sie Ihre Kinder bitte zu Hause. Sollten Sie als Eltern der Klassen 5 und 6 für Ihre Kind eine Notbetreuung benötigen, melden Sie dies bitte umgehend an die Klassenleitung und die Abteilungsleiterin Frau Dr. Völkel. Durch diese wird Ihnen dann das Formular zur Anmeldung gesendet. Ich weise darauf hin, dass es sich gemäß der o.g. Schulmail tatsächlich um eine Notbetreuung handelt. Die Schüler*innen werden (ggf. nicht durch Lehrkräfte) beaufsichtigt. Die Lernaufgaben sind dieselben wie aus dem Distanzlernen. Ein Präsenzunterricht (auch im Sinne eines Förderunterrichts) findet nicht statt.

Alle Classrooms sind nach diesem Plan bis (spätestens) Montag, 11.01.2021, im Laufe des Tages versorgt. Bei Fragen oder Problemen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung oder die Lehrkraft des Fachs direkt.

#Bleiben Sie gesund – und zu Hause!

Mit freundlichen Grüßen

Julia Cruz Fernandez

-Schulleiterin-

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit Schulmail von heute, 11.12.2020, ist von Seiten der Landesregierung NRW mitgeteilt worden, dass Schülerinnen und Schüler ab kommendem Montag, 14.12.2020, überwiegend per Distanzunterricht unterrichtet werden. So sollen die Schulen einen Beitrag leisten zur konsequenten Kontaktreduzierung, damit das Covid-19-Virus eingedämmt werden kann.

Was bedeutet das konkret für unsere Schülerinnen und Schüler?

Die Jahrgangsstufen 8 bis 13 verbleiben im Distanzlernen.                                   

Alle Klassen und Lerngruppen sind in den digitalen Classrooms angelegt. So können wir Kontakt halten, Arbeitsmaterial und Aufgaben hochladen bzw. bearbeiten und auch Unterricht auf Distanz stattfinden lassen. Bitte achten Sie dazu mit Ihren Kindern auf die Classrooms und die Informationen darüber. Einige Schülerinnen und Schüler haben „die Einladung“ in einen ihrer Classrooms noch nicht angenommen. Dies sollte nun spätestens nachgeholt werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten Extra-Informationen über den Unterricht, die Aufgaben und vor allem die Klausuren. Die Klausuren in der Q1 werden in der nächsten Woche vor Ort unter den gegebenen Umständen bzw. Auflagen geschrieben. Die Schülerinnen und Schüler kommen dabei nur zum Schreiben der Klausur in die Schule. Die Information erfolgt über die Fachlehrkräfte bzw. die Oberstufen- und Jahrgangsleitung.

Für die Jahrgangsstufen 1 bis 7 gilt eine „Aufhebung der Präsenzpflicht“.         

Das bedeutet, dass Sie als Eltern entscheiden können, ob Ihr Kind in der nächsten Woche zum Unterricht in die Schule kommen soll oder im Distanzlernen verbleibt. Diese Entscheidung treffen Sie als Eltern für die ganze Woche – in unserem Fall ist das durch den Fortbildungstag des Kollegiums, der stattfinden kann, der Zeitraum von Dienstag, 15. bis Freitag, 18.12.2020. Ein Wechseln („einen Tag in die Schule, einen anderen nicht“) ist hier ausdrücklich (durch die Schulmail bestimmt) nicht möglich. Den Stundenplan wollen wir so vollständig wie möglich für die Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht aufrecht erhalten, allerdings ist absehbar, dass allein durch die unterschiedliche Vorgehensweise bei jüngeren bzw. älteren Schülerinnen und Schülern dies nicht vollständig oder mehr noch wie gewohnt stattfinden kann. Ein Teilnehmen am Unterricht bzw. ein Bearbeiten der Aufgabenformate kann in jedem Falle auch auf Distanz gewährleistet sein. Alle Klassen und Kurse sind in den digitalen Classrooms erfasst. Eine Teilnahme am Unterrichtsgeschehen ist also in jedem Falle möglich.

Bitte senden Sie eine Mitteilung, ob Ihr Kind zu Hause verbleiben soll oder nicht, in schriftlicher Form an die Schule  – am besten per Mail an die Klassenleitung. Vergessen Sie dabei bitte nicht die Angaben vollständiger Vor- und Zuname, Klasse und Klassenleitung. Diese Mitteilung benötigen wir ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7.

 Was ist noch insgesamt wichtig?

  • Die Schulpflicht ist nicht aufgehoben.
  • Die Teilnahme an den Angeboten des Distanzlernens ist Pflicht.
  • Klassenarbeiten oder Tests der Jahrgänge 5 bis 10, die in der Zeit vom 15. bis 18.12.2020 noch geschrieben werden sollten, fallen zunächst aus und werden ggf. nachgeholt. Wir werden hier in der nächsten Woche weitere Entscheidungen treffen und Sie informieren.
  • Und auch sehr wichtig: An den beiden Tagen nach den Weihnachtsferien, Donnerstag, 7. und Freitag, 8. Januar 2021, findet kein Unterricht statt. Es ist für die Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei und so zu verfahren wie an den beiden Tagen (21. und 22.12.2020) vor den Weihnachtsferien.

Ich möchte Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass die Information über den weiteren Start der Schule ab Montag, 11.01.2021, sowohl auf unserer Homepage als auch über die Info-Classrooms so zeitnah mitgeteilt wird, wie wir es wissen. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen dazu noch keine Angaben vor.

Die aufgetretenen Probleme mit den digitalen Classrooms sollten im Verlauf des Wochenendes behoben sein (vgl. Mail von Herrn Halbe über die Klassenleitungen).

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Ihre Klassenleitung oder an die Schulleitung – am jetzigen Wochenende per Mail (Adressen siehe Homepage) oder in dringenden Fällen bzw. aufgrund der Kurzfristigkeit der Mitteilungen an mich direkt unter            0151-12338039.

Ich kann Ihnen nicht sagen, dass alles „einfach“ wird, aber ich möchte Ihnen sagen, dass wir auch diese zweite Phase in guter Zusammenarbeit und offener Kommunikation „einfach hinbekommen werden“. Gemeinsam sind wir für Ihre Kinder da. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Ich wünsche Ihnen ein friedvolles Adventswochenende.

Es grüßt Sie herzlich

Julia Cruz Fernandez                                                                                                   

   -Schulleiterin-

Diese Elterninformation erreicht die Eltern unserer Schule auch über die Info-Classrooms durch die Klassenleitungen und ggf. per Mail.